Wellness-Fitness-Sport.de

Das kleine Lexikon der Nahrungsergänzung

Nahrungsergänzungsmittel sind, wie der Name schon andeutet, Lebensmittel. Sie sind dazu bestimmt, die normale Ernährung zu ergänzen.

Nahrungsergänzungsmittel können eine ganze Reihe von Nähr- und Vitalstoffen enthalten, so zum Beispiel Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren, Spurenelemente, Ballaststoffe, Pflanzen- oder Kräuterextrakte.

Nahrungsergänzungsmittel werden angeboten in dosierter Form als Tabletten, Kapseln, Dragees oder aber als Pulver und Flüssigkeit, die man selbst portionieren muss.

Sie sollten im Unterschied zu anderen Lebensmitteln als "Nahrungsergänzungsmittel" gekennzeichnet sein und die täglich empfohlene Verzehrmenge sollte angegeben sein, sowie ein Warnhinweis, dass diese Menge nicht überschritten werden sollte (in Deutschland Vorschrift).

Des Weiteren sollten die Verpackungen Hinweise tragen, dass Nahrungsergänzungsmittel nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden sollten und dass sie außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern zu lagern sind.

Aussagen, die sich auf die Beseitigung, Linderung oder Verhütung von Krankheiten beziehen, sind derzeit in Deutschland sowohl in der Werbung als auch auf der Verpackung verboten.

Da Nahrungsergänzungsmittel Lebensmittel sind, gelten für sie die Bestimmungen des Lebens- und Futtermittelgesetzbuches (LFGB) und sie müssen demnach als Lebensmittel sicher sein. Verbraucher dürfen durch die Angaben auf der Packung nicht getäuscht werden. Die Irreführung der Verbraucher ist in Deutschland verboten.

Nahrungsergänzungsmittel unterliegen im Gegensatz zu Arzneimitteln keiner Zulassungspflicht. Anders als Arzneimittel durchlaufen Nahrungsergänzungsmittel kein behördliches Zulassungsverfahren, in dem die tatsächliche gesundheitliche Unbedenklichkeit nachgewiesen werden muss.

Die Verantwortung für die Sicherheit der Produkte und die Einhaltung der lebensmittelrechtlichen Bestimmungen tragen Hersteller und Vertreiber. Das Produktangebot auf dem deutschen Markt wird von der amtlichen Lebensmittelüberwachung stichprobenweise kontrolliert.

Die Bestellung von Nahrungsergänzungsmitteln im Internet auf dem weltweiten Markt kann nicht nur Geld sparen, sondern auch mit Risiken verbunden sein.

Denn bei einem Bezug von Herstellern und Vertreibern aus dem Ausland kann nicht ohne weiteres davon ausgegangen werden, dass die Produkte den deutschen lebensmittelrechtlichen Bestimmungen entsprechen, und teilweise nicht einmal, dass sie den im Ausland geltenden rechtlichen Regelungen entsprechen.